SCS verpflichtet Maxi Menger - Nachwuchstalent kommt aus der A-Oberliga

Vom SCVM, aus der A-Jugend Oberliga, verpflichtet der SCS zur neuen Saison den 17jährigen Maximilian Menger. Trotz der Corona-Pandemie konnte der SCS den Wechsel vor wenigen Tagen festmachen. Für ein schnelles Foto auf Sicherheitsabstand traf sich Trainer Sven Reinke, der die Abwicklung und das kooperative Miteinander mit dem SCVM ausdrücklich lobte, mit dem Neuzugang der Schützenallee. Für ein Gespräch über den Wechsel haben wir uns mit Maxi digital getroffen und mit ihm über seine Zeit beim SCVM und seine Rückkehr zum SCS gesprochen.

Menger mit Trainer Reinke - natürlich mit Sicherheitsabstand
Menger mit Trainer Reinke - natürlich mit Sicherheitsabstand

Du wirst ab der kommenden Saison, wann auch immer die startet, nach gut drei Jahren beim SCVM an die Schützenallee zurückkehren. Was nimmst Du aus dieser Zeit in den Vierlanden mit? 

Es ist schön wieder an die Schützenallee nach Schwarzenbek, meinem Heimatverein, zurückzukehren. Jedoch hatte ich bei SCVM drei gute Jahre in denen ich viel erlebt habe. Mir ist klar geworden, dass alle hinter einem stehen, wenn mal etwas nicht läuft und einem geholfen wird all diese Dinge in den Hintergrund zu schieben und sich auf den Fußball zu konzentrieren. Außerdem nehme ich viele positive Dinge mit nach Schwarzenbek, die mir geholfen haben mich im Spiel zu verbessern und mich zu sortieren.

 

Was versprichst Du Dir von Deinem Wechsel zurück zu Deinem Heimatverein? 

Ich denke, dass es der richtige Schritt ist nach Schwarzenbek zurückzukehren, da ich das Gefühl habe mich hier mehr zu verbessern als wenn ich noch ein Jahr A-Jugend spielen würde.

 

Auf welchen Positionen spielst Du am liebsten? 

In meinen Jahren in Schwarzenbek habe ich überwiegend auf dem Flügel gespielt. Ich habe als Flügelspieler bei SCVM angefangen, aber recht schnell bin ich dann auf die Position des Zehners gerutscht, auf welcher ich die meisten meiner Spiele absolviert habe. Des Weiteren habe ich in anderen Formationen auch auf der Sechs gespielt, wo ich mich auch sehr wohl fühle.

 

Kabinenmusik ist hier ja immer ein großes Thema. Brauchst Du Musik zur Spielvorbereitung und wenn ja welche ist das? 

Generell bin ich ein Typ der sehr viel Musik hört, aber es spezialisiert sich sehr auf deutschen Hip Hop. Jedoch brauche ich vor dem Spiel nicht unbedingt Musik.

 

Deine zukünftigen Trainer sind immer sehr begeistert, wenn Jungs mal klassische schwarze Fußballschuhe tragen. Welche Farbe haben Deine Treter und welche Marke bevorzugst Du? 

Meine momentanen Fußballschuhe sind tatsächlich Schwarz, aber es sind nicht die klassischen Coper von Adidas welche wahrscheinlich bevorzugt werden, sondern ich habe welche von Nike. Der Marke bin ich auch mein ganzes Leben schon treu geblieben.

 

Was sind Deine Ziele für die kommende Saison, die ja Deine erste im Herrenbereich werden wird?

Natürlich verfolgt jeder Spieler das Ziel einen Startelfplatz zu bekommen, was aber in jeder Mannschaft aufs Neue eine Herausforderung ist. Natürlich werde ich dafür arbeiten und kämpfen. Außerdem hoffe ich schnell ins Team reinzufinden und mich gut mit meinen neuen Mitspielern zu verstehen, wobei ich ja viele schon kenne, sowohl durch meinen Vater als auch meinen Onkel.

Benjamin Menger im Trikot des SCS - Der Name Menger hat Tradition beim SCS
Benjamin Menger im Trikot des SCS - Der Name Menger hat Tradition beim SCS

Der Name Menger hat ja auch im Herrenbereich bereits seine Spuren hinterlassen. Dein Vater kickt in der Alten Herren und Dein Onkel Benjamin hat sowohl in der Ersten und Zwoten für Furore gesorgt und wird ja noch heute als der schönste Spieler aller Zeiten bezeichnet. Auch Deine Tante Steffi ist regelmäßiger Gast auf dem Wall. Werden wir auf dem Wall jetzt zu den Heimspielen eine noch größere Menger-Fraktion begrüßen dürfen?

Ja auf jeden Fall. Ich denke es werden jetzt mehrere der Mengers den Wall an der Schützenallee besuchen kommen um die Spiele des SC zu gucken. Wenn das nicht so sein sollte, dann werde ich das probieren zu ändern. Aber ich denke, wo jetzt wieder ein Menger in der ersten Herren spielt, werden sie kommen, da der Weg zum SCVM immer ein bisschen weiter war.

 

Auch mit Trainer Sven Reinke haben wir gesprochen und ihn gebeten ein paar Sätze zum Neuzugang zu sagen:

"Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir mit Maxi Menger einen jungen und talentierten Spieler an die Schützenalle holen konnten. Trotz seiner drei Jahre beim SCVM ist er ein Eigengewächs und passt unter anderem deshalb sehr gut zu uns. Er ist im Mittelfeld flexibel einsetzbar und besitzt eine Menge Talent. Die Verpflichtung von Maxi ist die logische Konsequenz aus unserer Strategie auf junge Spieler zu setzen und diese in unserem Sinne weiterzuentwickeln."

 

Lieber Maxi, wir freuen uns dich beim SCS begrüßen zu dürfen und drücken dir die Daumen für deine ersten Saison im Herrenfussball.