Vierter Sieg in Folge - SCS schockt den TSV Glinde in der 90. Minute

Der SC Schwarzenbek setzt die Siegesserie fort und gewinnt sogar beim Tabellenzweiten TSV Glinde mit 1:2. Nach einer ausgeglichenen Partie, die eigentlich keinen Sieger verdient hatte, feiern die Schwarzenbeker Jungs den vierten Sieg in Folge. 

 

Die erste Halbzeit war Arm an Höhepunkten und Torchancen und kann so in unserem heutigen Spielbericht vernachlässigt werden. Erst Mitte der zweiten Halbzeit nahm die Partie Fahrt auf und lebte bis dahin vor allem von seiner Spannung. Zwei Mannschaften die auf eine stabile Defensive bedacht waren, boten den vielen Zuschauern eine Partie auf Augenhöhe.

 

In der 59. Spielminute ist Maximilian Hanich hellwach und luchst einem Verteidiger der Gastgeber den Ball ab. Auf dem Weg zum Tor verpasst Hanich den Zeitpunkt des Torschusses aus gutem Winkel und scheitert am Ende am glinder Torwart. Der abgeprallte Ball fällt allerdings ausgerechnet vor die Füße von SCS-Topscorer Marvin Möller, der aus 16 Metern eiskalt einnetzt. Mit einer 1:0 Führung im Rücken schienen die Schwarzenbeker nun das Spiel im Griff zu haben. Bis zur 71. Minute, in der die Glinder eine ungeordnete SC-Defensive nutzten um sich eine gute Torchance zu erspielen. Im Fünfmeterraum kam es zum eins gegen eins eines TSV-Stürmers mit SC-Keeper Moritz Leibold, der den mit dem Rücken zum Tor stehenden Glinder zu Fall brachte. Nach Ansicht des Schiedsrichtergespanns ein strafbares Foulspiel und somit Elfmeter für den TSV Glinde. Der Elfmeter, getreten von Christian Albus, war unhaltbar und perfekt ins obere Eck geschossen. Zu diesem Zeitpunkt sicherlich ein verdienter Ausgleich, der zu einem Zwischenstand führte, mit dem beide Teams am Ende wohl hätten Leben können. 

 

Möller im Zweikampf mit Glindes Gerloff
Möller im Zweikampf mit Glindes Gerloff

Doch noch war das Spiel nicht vorbei und die Schwarzenbeker kamen nochmal vor das Tor der Glinder. In der 92. Minute macht Marvin Möller sein 16. Saisontor und erzielt somit den Siegtreffer für den SCS. Ein Remis wäre am Sonntagnachmittag wohl das fairste Ergebnis gewesen, doch vor allem Möller hatte etwas dagegen. Mit seinen Saisontreffern 15 und 16 hat der SC-Stürmer jetzt mehr als die Hälfte aller Tore (30) der Schwarzenbeker in dieser Saison erzielt. Wahnsinn! 

 

Heute müssen wir aber erneut auch die starke SC-Defensive loben, die kaum Torchancen der Glinder zugelassen hat. 

 

Kurz vor dem Ende verletzte sich ein Spieler der Glinder am Knie und musste wohl noch am Abend ins Krankenhaus gebracht werden. Wir wünschen Tiago Da Silva eine schnelle Genesung und bedanken und beim TSV Glinde für die Gastfreundschaft. Danke auch an alle unsere Fans, die uns trotz der Kälte mal wieder zahlreich unterstützt haben.


FOTOS VOM SPIEL FINDET IHR JETZT IN DER INSTAGRAM-STORY DES SC SCHWARZENBEK: www.instagram.com/scschwarzenbek1916