SCS punktet beim SCVM - mit Leidenschaft zurück in die Spur

SCS-Keeper Moritz Leibold nach einer Ecke
SCS-Keeper Moritz Leibold nach einer Ecke

In einem umkämpften Fußballspiel treffen der SCVM sowie der SCS jeweils einmal und trennen sich am Ende unentschieden. Bereits in der ersten Halbzeit war beiden Mannschaften anzumerken, dass die Leidenschaft und der Kampfgeist auf beide Seiten stimmen sollten. Marvin Möller sorgte mit seinem 5. Saisontor in der 23. Minute für die verdiente Schwarzenbeker Führung.

 

Auf der anderen Seite stand heute Moritz Leibold im Tor des SCS. Nachdem Stammtorwart Tom Bleck sich unter der Woche verletzt hatte, nutze der 18jährige Leibold seine Chance und zeigte eine gute Leistung. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit allerdings beschwerte sich der SCS-Torwart etwas zu lautstark, sodass der Schiedsrichter das Spiel unterbrach und auf Freistoß für den SCVM entschied. Mit einem Sonntagsschuss ins lange Eck erzielten die Hausherren mit dieser Aktion den Ausgleichstreffer. 

 

Möller kurz nach dem 1:0
Möller kurz nach dem 1:0

Im zweiten Durchgang fand der SCVM besser ins Spiel, sodass sich die Spielanteile in Richtung der Gastgeber verschoben. Beide Teams hatten auch nach dem Seitenwechsel ihre Torchancen, doch nutzen konnten sie beide nicht mehr. Am Ende steht ein 1:1 und somit ein leistungsgerechtes Ergebnis und ein Punkt den sich beide Teams redlich verdient haben. Viele Zweikämpfe, viele Kopfballduell und viele Fouls prägten diese Partie, die bis zum Ende spannend blieb. 

 

Unsere Schwarzenbeker Jungs zeigten eine Trotzreaktion und ein komplett anderes Gesicht als noch in der Woche zuvor. Zweikampfstärke, Leidenschaft und das Besinnen auf die eigenen Stärken machten den SCS heute aus und mit ein bisschen Glück wäre sogar mehr als nur ein Punktgewinn drin gewesen. Wir bedanken uns bei den vielen Zuschauern, die bei strömendem Regen gekommen sind, um unser Team auch in Vier- und Marschlande zu unterstützen. Euer Support ist großartig.


Fotocredit: Florian Leibold