SCS geht ins Trainingslager - Rohroff mit Instagram-Tagebuch | Dießner fällt aus

Max Nowak im Trainingslager 2018
Max Nowak im Trainingslager 2018

Die Erste sowie die Zweite Herren des SC Schwarzenbek brechen am Freitagmittag zum Sommertrainingslager in Richtung Ostsee auf. Bei besten Bedingungen soll am Wochenende an den Grundlagen für die neue Saison gearbeitet werden und dabei nicht zuletzt auch der Teamgeist beschworen werden. Bereits heute Abend wird die Erste Herren die erste Einheit auf dem Kunstrasenplatz in Kühlungsborn absolvieren, bevor bei einem gemeinsamen Abendessen und dem Sprung in die Ostsee ins Abendprogramm gestartet wird. Der Sprung in die Ostsee wird an diesem Wochenende sicherlich nicht der letzte bleiben. Bei rund 30 Grad stehen am Samstag und Sonntag ein morgendlicher Promenadenlauf und drei weitere Einheiten auf dem Platz an. Zwischen und nach den Einheiten bleibt zum Glück noch etwas Zeit um am fußläufigen Kühlungsborner-Strand zu liegen und eine willkommene Abkühlung im Wasser zu nehmen.

 

Fehlen wird im Trainingslager Sven Reinke, der sich mit seiner Familie im wohlverdienten Sommerurlaub befindet. Hauptverantwortlich für den sportlichen Bereich ist also Trainer Finn Apel, der im organisatorischen Bereich von Teammanager Florian Leibold unterstützt wird. „Die Gegebenheiten in unserem Quartier in Kühlungsborn könnten besser kaum sein. Wir fahren seit Jahren hierher, kennen uns gut aus und sind jedes Jahr aufs Neue begeistert. Der Trainingsplatz ist 1A und liegt direkt hinter unserer Unterkunft, die Strandpromenade ist fußläufig nicht mal fünf Minuten entfernt und mit dem Wetter haben wir in der Regel auch immer Glück.“, so Leibold vor der Abfahrt ins Trainingslager.

 

Einblicke ins Trainingslager erhaltet ihr in diesem Jahr auf Instagram. Neuzugang Daniel Rohroff begleitet das Team per „Insta-Tagebuch“ über das gesamte Wochenende und ermöglicht Euch so einen Einblick in den Trainingslager-Alltag des SC Schwarzenbek. Folgt uns auf Instagram, um keine Insides zu verpassen!

Jannis Dießner
Jannis Dießner

Einen Stimmungsdämpfer gab es kurz vor der Abfahrt. Neuzugang und SCS-Eigengewächs Jannis Dießner hat sich das Fersenbein gebrochen und fällt für mehrere Monate aus. „Für Jannis tut es mir unendlich Leid. Der Junge war hochmotiviert und hat bereits in den ersten Trainingstagen gezeigt, dass er will und das Zeug mitbringt um eine gute Rolle in seiner ersten Herrensaison zu spielen. Für ihn persönlich und für uns als Team ist das natürlich ein herber Rückschlag. Wir werden Jannis nun dabei unterstützen seine Verletzung zu überstehen und anschließend zusammen an seinem Comeback bzw. an seinem Debut arbeiten.“, sagte Sven Reinke nachdem er von der Verletzung des 17-jährigen erfahren hat.

 

Wir wünschen Jannis alles Gute für seine Genesung und hoffen, dass er uns schnellstmöglich wieder zur Verfügung steht. Kopf hoch!