Erste Herren richtet erneut Fußballtennisturnier aus

Nun schon zum dritten Mal fand das Fußballtennisturnier des SC Schwarzenbek statt. Wie bereits in den vergangenen Jahren lud die Erste Herren zu diesen Techniker-Festspielen ein und 20 Teams folgten der Einladung. Kurz vor Turnierstart meldete sogar ganz kurzfristig noch ein Team nach, das Team FC Freilos welches aus Jan Krey und Torben Trost bestand. So waren es also 21 Teams, die am Samstagmittag um die begehrten Preise und den Titel des Turniersiegers kämpften.

 

Zum Ende der Gruppenphase war es dermaßen spannend, dass der Computer an der Turnierleitung von Teams umlagert wurde und Spieler bis auf den letzten Punkt rechnen mussten welche Mannschaft sich denn nun für die KO-Phase qualifiziert hat.

 

In Gruppe A setzt sich schließlich das Team Two and a half Men (Basenau und Schner) ohne Punktverlust als Gruppensieger durch. ArsenalLongDong (Johns und Scheunemann) folgten den beiden nur wegen des besseren Punktverhältnisses gegenüber dem Team Teufelskicker (Schellgardt und Lange) und dem bereits erwähnten Team von FC Freilos mit 9 Punkten.

In Gruppe B waren es sogar drei Teams die Punktgleich an der Spitze standen. Hier hatte Ajax Dauerstramm (Hanich und Rohroff) ein nur um drei Punkte schlechteres „Torverhältnis“ und musste den Teams von GummiBierBande (Heidemann und Deglow) sowie Los Shishanos (Zaske Junior und Rohroff Sen.) den Vortritt ins Viertelfinale lassen.

 

Und auch in Gruppe C entschied das „Torverhältnis“ bei Punktgleichheit über den Einzug ins Viertelfinale. 4 Füße für ein Halleluja (Alwart und Schmid) hatten die Nase vorn im Rennen um Platz zwei und verwiesen Kyle & Cartmann (Nowak und Beecken aka AsiDome) auf den dritten Platz. Als Sieger zog hier die ShishaBande (Hermann und Melsbach) in die Runde der letzten acht ein.

 

In Gruppe D setzten sich Glashoch Rangers (Bleck und Weber) vor Captain Black (Leibold Jun. und Pfefer) durch. Das Team Real Litätsverlust (Reinke Sen. und Rauscher) sowie Unsere Eltern sind Geschwister (Reinke Jun. und Meyer) schieden sang und klanglos aus. Immerhin behielt Reinke Sen. gegen seinen Sohn und seinen Neffen locker die Oberhand und zerstörte das Team wie angekündigt fast im Alleingang.

In der Folge wurden die Viertelfinalspiele ausgetragen und dabei gab es packende Duelle und teilweise herausragende Ballwechsel zu sehen. In den Halbfinals setzten sich die Gummibierbande mit 2:0 Sätzen gegen sichtlich abbauende Glashoch Rangers durch während das zweite Halbfinale Los Shishanos gegen den Vorjahresfinalisten Captain Black überraschend mit 2:0 für sich entschieden.

 

Im kleinen Finale besiegte Captain Black die Glashoch Rangers ebenfalls in zwei Sätzen und sicherten sich den dritten Platz. Die Glashoch Rangers allerdings hatten an diesem Tag das mit Abstand geilste Outfit.

 

Im Finale entwickelte sich dann ein hochklassiges Spiel auch wenn auf beiden Seiten eher keine Feinmotoriker am Werke waren. Am Ende gewann das Team von Los Shishanos in Personen von Bennet Zaske und Julian Rohroff aber vollkommen verdient gegen Tim Heidemann und Christian Deglow, die ihren Kontrahenten zu keiner Zeit das Wasser reichen konnten.

 

Es folgten noch viele gemeinsame und vergnügliche Stunden und die Erkenntnis, dass es dieses Turnier im kommenden Jahr auf jeden Fall zum vierten Mal geben wird. Und wenn man gesehen hat wie viele von unseren Kids aus der Jugend die Zeit nach dem Turnier genutzt haben, um sich am Netz zu messen, dann sind wir aktuell doch sehr motiviert auch für unsere Jugendspieler ein solches Turnier auszurichten. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bedanken uns bei allen Teilnehmern für das großartige Turnier.