Klassenerhalt gesichert // Kader-Bekanntgabe 2018/2019

Kader 2017/2018 | Foto: Deal
Kader 2017/2018 | Foto: Deal

Der Klassenerhalt ist geschafft und ab heute beginnt die Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Pünktlich dazu haben wir den Kader für die neue Saison für Euch! Viele Leistungsträger bleiben, Perspektivspieler kommen dazu - was die Verantwortlichen zur Entwicklung der Mannschaft und zum Kader für die neue Spielzeit sagen - erfahrt ihr hier.

 

In der nächsten Spielzeit geht der SCS mit zwei Herrenmannschaften an den Start und rückt dabei mit der Ersten sowie zweiten Herren dicht zusammen. Die neugegründete zweite Herren fährt zusammen mit unserer Ersten ins Sommertrainingslager nach Kühlungsborn und auch in der restlichen Vorbereitung wird es einige Überschneidungspunkte der Teams geben.

 

„Der Austausch zwischen den Trainern der beiden Mannschaften ist insbesondere in der Saisonvorbereitung enorm wichtig und der Konkurrenzkampf im Herrenbereich wird nochmal größer. Wer am Ende der Vorbereitung in der Zweiten spielt und wer in der Ersten ist noch nicht festgeschrieben, das entscheiden wir alle gemeinsam und wird sich im Laufe der Vorbereitung auskristallisieren.“, so Teammanager Leibold zur Zusammenarbeit der beiden Herrenteams.

 

Der SCS kann auf einen großen Kader bauen und darf sich auf einige talentierte Spieler aus der eigenen Jugend freuen. Mit Görkem Sen, Nils Nossek,  Maximilian Huhn und Tim Heidemann kommen gleich vier Jungs aus der eigenen A-Jugend hoch, die in den letzten Monaten bereits ins Training der Ersten Mannschaft reinschnuppern durften und allesamt einen guten Eindruck machten.

 

Ansonsten bleibt fast der gesamte Kader der Saison 2017/2018 dem SCS treu. Neben Leistungsträgern wie Maxi Wolf, Viktor Schner, Max Nowak und Thimo Krebs laufen auch die Jungspunde in der nächsten Spielzeit für unsere Farben auf. Von Niclas Kuß, Basti Johns, Kay Melsbach, Christian Deglow, Benedikt Dassow und Marten Grottke verspricht sich Trainer Finn Apel viel:

 

„Die Jungs haben in Ihrer ersten Herrensaison schon so viel dazugelernt, mit der Entwicklung unserer Spieler bin ich sehr zufrieden. In der kommenden Saison gehen sie alle in ihre zweite Spielzeit und werden mehr Selbstbewusstsein und Routine auf den Platz bringen. Die Mannschaft wird dadurch noch stabiler.“


Außerdem darf das Trainerteam auf die Rückkehr von Niclas Protzen, Laurenz Knorr und Ramy Aksoy hoffen. Bei Niclas wird die Genesungszeit aber wohl noch ein paar Monate in Anspruch nehmen. Laurenz, der eine absolute Seuchensaison hinter sich hat und nach einer Verletzung in der Saisonvorbereitung kein einziges Pflichtspiel absolvieren konnte, will zur Sommervorbereitung wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen. Ramy Aksoy trainiert schon seit Monaten wieder mit dem Team und macht große Fortschritte.

 

„Ramy braucht nach einer langen Pause vom Fußball Zeit um wieder reinzukommen, diese Zeit hat er sich in den letzten Monaten genommen. Wenn man Ramy im Training beobachtet sieht man wie hart er an seinem Comeback arbeitet und welche großen Fortschritte er bereits gemacht hat. Ich denke, dass Ramy nach der Saisonvorbereitung wieder voll auf der Höhe sein wird und der Mannschaft definitiv weiterhelfen wird.“, verspricht sich Leibold viel vom Innenverteidiger.

 

Maxi Wolf bleibt | Foto: Deal
Maxi Wolf bleibt | Foto: Deal

Besonderes Augenmerk legen die Verantwortlichen des SCS in der Kaderzusammenstellung auch auf  die Balance zwischen jungen Wilden und erfahrenen Spielern.

 

„Qualität kann Erfahrung nie ganz ersetzen.Ich bin sehr froh, dass wir auch Torben Oertel, Carsten Dinnebier, Christoph Ohle, Michi Weber, Dennis Ziegler, Florian Leibold und Arne Mangels in der kommenden Saison in unseren Reihen haben und sie dem SCS treu bleiben. Die fußballerische Qualität der Jungs auf dem Platz ist enorm wichtig für uns. Auch neben dem Platz profitieren wir als Team sehr von ihrem Einsatz und ihren Führungsqualitäten.“, so Trainer Sven Reinke.


Als weiteren Torwart konnten die Verantwortlichen Florian Hansen verpflichten. Fabian Esterl verstärkt das Team nach einem Auslandsjahr ebenfalls. Mit Marvin Sibbers, Christoph Reff und Tufan Koc haben auch die Winterneuzugänge ihren Verbleib beim SCS frühzeitig bestätigt und werden auch 2018/2019 für unseren Verein auflaufen.

 

„Marvin war lange verletzt und hat in den vergangenen Monaten seine ersten Einsatzminuten bekommen. Man hat bereits gesehen, dass der Junge eine echte Kante im Sturm und vor dem Tor eiskalt ist. Wenn Marvin nach der Vorbereitung richtig fit ist und verletzungsfrei bleibt, werden wir eine Menge Spaß an ihm haben und von seiner Torgefahr noch mehr profitieren können.“, schätzt Apel die Situation des SC-Stürmers ein.

 

Auch Niclas Kuß, Viktor Schner und Thimo Krebs bleiben beim SCS | Foto: Deal
Auch Niclas Kuß, Viktor Schner und Thimo Krebs bleiben beim SCS | Foto: Deal

Auch für die zweite Herren stehen schon viele Zusagen auf dem Zettel der Trainer. Im Kader der neuformierten Mannschaft finden sich vor allem viele Rückkehrer wie Timo und Alex Wind, Emre und Efkan Curgül und Vahan Doryan wieder.

 

„Wir freuen uns, dass das Projekt zweite Herren so gut angenommen wird und wir bereits heute ein so schlagkräftiges Team zusammen haben. Die Sommervorbereitung wird zeigen wo wir mit unserer Mannschaft stehen und ich freue mich schon sehr endlich mit der Arbeit auf dem Platz loszulegen.“, so Coach Leo Schlesiger.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Spielern bedanken, alle haben ihre Zusage unabhängig der Ligazugehöhrigkeit gegeben. So eine Vereinstreue und Loyalität findet man nur noch selten im Amateuerfußball und wir sind stolz auf unsere Mannschaft.

 

Die wichtigsten Bausteine fehlen noch: Auch Sven Reinke und Finn Apel haben für die Spielzeit 2018/2019 frühzeitig zugesagt und Pit Apel als Torwarttrainer bleibt auch dabei. Wir bedanken uns bei unserem Trainerteam, auch bei Funker, für die hervorragende Arbeit auf und neben dem Platz. Euer Engagement für den SCS ist unbezahlbar!


Heimspiel und Saisonabschlussfeier am 27. Mai 2018! Zum letzten Spieltag lädt der SC Schwarzenbek alle Freunde, Unterstützer, Sponsoren und Wegbegleiter zum gemeinsamen Saisonabschluss an die Schützenallee ein. Der Verein lädt unter anderem zu Freibier ein.