Ein ganzer Tag für den Fußball – Testspiel und Fußballtennisturnier am Samstag

Unser Testspiel am Samstagvormittag gegen Aumühle endete 4:3. Trotz der Abwesenheit von 15 Spielern konnte unser Team überzeugen und bot den Zuschauern eine klasse Leistung. Die Tore für den SCS erzielten Basti Johns, Roy Bannasch und der erneut überzeugende Torben Oertel (2 Tore). 

 

Nach dem Spiel wurde gemeinsam gegrillt und alle Vorbereitungen für das Fußballtennisturnier am Nachmittag getroffen. Die 1. Herren hatte zum ersten schwarzenbeker Fußballtennisturnier geladen und erwartete rund 100 SCSler an der Schützenallee. Um 16:00 Uhr wurde das Turnier mit 27 Mannschaften gestartet und in vier Gruppen die Spreu vom Weizen getrennt. 

 

Das Teilnehmerfeld war vielfältig besetzt, mit Spielern aus der A-Jugend, der alten Herren, der Senioren, ersten Herren und ehemaligen Spielern. Einige Teams überzeugten nicht nur sportlich, sondern auch mit kreativen Outfits und noch kreativeren Teamnamen. Für das Team AS Tralkörper war ebenso nach der Vorrunde Schluss wie für das Team Poolparty, das jeden Sieg mit einem Bauchklatscher in das mitgebrachte Planschbecken zelebrierte. 

Hans Hansen und Frank Flatau
Hans Hansen und Frank Flatau

 

Vor dem Viertelfinale mussten die Partien ausgelost werden und der Vorstand des SC Schwarzenbek nutze diese Pause um den langjährigen sportlichen Leiter und Ligatrainer Frank Flatau zu verabschieden. 15 Jahre hat Frank für unseren SCS gearbeitet und unter anderem die 1. Herren als Trainer von der Kreisliga in die Landesliga geführt. Sven Reinke gab einen kurzen Abriss was Frank in den letzten Jahren für unseren Verein geleistet hat und die anwesenden Spieler und Zuschauer verabschiedeten ihn mit einem gebührenden Applaus. 

Moritz Leibold vom Team El Blindo
Moritz Leibold vom Team El Blindo

Nachdem Losfee Hannah die Viertelfinals ausgelost hatte konnte der Spaß weitergehen und die Teams Rollstuhl (Fabian Heidmann und Danyal Aktas), El Blindo (Moritz Leibold und Alex Pfefer), Teufelskicker (Nick Burke und Puschi) und Team Wolf (Max und Olaf Wolf) zogen nach spektakulären Ballwechseln ins Halbfinale des Turniers ein. Vor allem das Team Wolf, das aus Vater und Sohn bestand, war heute die Überraschung des Tages.

 

Mit dem Team El Blindo sind auch die jüngsten Teilnehmer des Turniers ins Halbfinale gekommen, eine starke Leistung. Für die Jungstars kam es im Halbfinale zum Duell mit den Teufelskickern, ein Duell jung gegen alt. Nach zwei spannenden Sätzen stand es 1:1 und es musste ein Entscheidungssatz her in dem sich die beiden Spieler der alten Herren knapp durchsetzen konnten und somit ins Finale einzogen. Auf dem anderen Feld kam es auch zu einem Entscheidungssatz den am Ende das Team Rollstuhl für sich entschied und das Finale komplettierte. 

Zum Finale versammelten sich dann alle Mannschaften des Turniers um das Fußballtennisfeld, um den beiden Finalisten beim Kampf um die Trophäe zuzusehen. Auch wenn die Altmeister alles versuchten um das Team Rollstuhl zu bezwingen merkte man, dass dieses lange Turnier seinen Tribut forderte. Am Ende setzten sich Fabian Heidmann und Danyal Aktas deutlich mit 2:0 durch und dürfen sich seit Samstag offizielle Fußballtennismeister 2017 nennen. Herzlichen Glückwunsch an die beiden, die mit ihrer Technik und Ballbehandlung heute einfach nicht zu schlagen waren. 

 

Zum Abschluss des Turniers wurde noch das ein oder andere Bier getrunken, ne Wurst gegessen und sich angeregt über die schönste Nebensache der Welt unterhalten: Fußball. Schön, dass die Sommerpause bald endlich vorbei ist. 

 

An dieser Stelle auch nochmal vielen Dank an Maxi Reinke der die Turnierleitung übernommen hat und an Tiana die die Mannschaften super versorgt hat,


Fotogallerie