Traumtor von Kay Melsbach – SCS besiegt FSG Südstormann

Dienstagmittag kam die Nachricht aus Willinghusen, dass die Mannschaft nicht zum Testspiel in Schwarzenbek antreten kann. Getestet werden sollte trotzdem, so starteten Trainer und Teammanager die Suche nach einem passenden Testspielgegner am Mittwochabend. Auf einen Aufruf in einer Facebookgruppe meldete sich der Trainer der FSG Südstormann, so konnte der Test am Mittwoch also doch stattfinden.


Die FSG Südstormann spielt in Schleswig-Holsteins Kreisklasse A und hat nach einer Runderneuerung des Kaders den Aufstieg als Saisonziel ausgegeben. Eine ambitionierte Mannschaft die an der Schützenallee nicht als Sparingspartner auftreten wollte, sondern selber immer wieder den Weg nach vorne suchte.

 

Der SCS musste heute, gerade wegen der Urlaubszeit, auf einige Spieler verzichten. Durch den großen Kader standen dem Trainerteam trotzdem 16 Spieler zur Verfügung, wobei  jeder mindestens eine Halbzeit zum Einsatz kommen sollte. Die Schwarzenbeker Jungs überzeugten heute vor allem durch ihren Einsatzwillen und ihre Lauffreudigkeit. Spielerisch und taktisch lief längst nicht alles so wie die Trainer sich das zum Pokalauftakt in drei Wochen vorstellen, jedoch bekamen die wenigen Zuschauer trotzdem einige gute Ansätze und schöne Kombinationen zu sehen.

Nach einem Foul im Strafraum an Robin Wind nahm sich Innenverteidiger Christoph Ohle den Ball und drosch ihn vom Elfmeterpunkt oben links ins Eck. Genau so hatte er es im Trainingslager geübt - wie die jüngeren Spieler mit Hinweis auf sein Instagram-Profil andeuteten.  Vom Gegner war vorm Tor von Arne Mangels bis hierhin wenig zusehen. Die Schwarzenbeker bestimmten das Spiel und versuchten immer wieder die gut formierte Abwehrreihe der Gäste zu überspielen, meist erfolglos. Mit 1:0 ging es dann auch in die Halbzeitpause. Die Ersatzspieler - allen voran Kay Melsbach - durften sich nach 30 Minuten auf der Tartanbahn für die zweite Halbzeit fertigmachen.

 

In der zweiten Halbzeit krönte Torben Oertel seinen läuferischen Aufwand mit einer gelungenen Einzelaktion. Im 16er ließ er fünf Verteidiger blöd aus der Wäsche gucken als er nach einem Gewusel den Ball schließlich zum 2:0 ins Tor der Gäste bugsierte. In der Folge kam es auf beiden Seiten nur noch zu einigen wenigen Torchancen. Beide Mannschaften waren zwar hochengagiert, jedoch fehlte oft der letzte Pass um wirklich Gefährlich vors Tor zu kommen.

 

In der 72. Minute hatte dann Kay Melsbach seinen großen Auftritt. Der 17-jährige lupfte den Ball aus 20 Meter über den Torwart hinweg ins Tor und bestätige den guten Eindruck den die Trainer sich bisher im Training von dem Jungstar verschafft hatten. Glücklicherweise konnte Teammanager Florian Leibold das Tor für Euch einfangen, siehe zu und staune…

 

Den Schlusspunkt in einem sehr fairen Spiel zwischen zwei ambitionierten Mannschaften setze der Gast. In der 82. Minuten konterte die FSG unseren SCS nach einem Freistoß unseres Jungs klassisch aus und Christian Schuster konnte zum 3:1 entstand einschieben. Wir bedanken uns bei den Gästen der FSG für die Spontanität und freuen uns auf die Einladung zum Ausprobieren des neuen Kunstrasens, der 2018 in Südstormann fertiggestellt werden soll.