Bauausschuss beschließt kunstrasenart

Am vergangenen Donnerstag wurde im Bauausschuss abermals über den Kunstrasen gesprochen.  Nachdem in der vorangegangenen Sitzung kein Beschluss zur Art des Kunstrasens gefasst wurde und seitens der Bauauschussmitglieder deutliche Zweifel an der grundsätzlichen Entscheidung des Hauptausschusses im Februar laut wurden, haben wir diesem Termin mit nervöser Anspannung entgegengeblickt. 

 

Erneut wurde viel diskutiert und abermals klar, dass es in den meisten Fraktionen Strömungen gibt diesen Kunstrasen nicht zu bauen. Was es zunächst der Klimaaspekt stand nun der finanzielle Aufwand im Fokus. Dieser konnte aber vom Kämmerer entkräftet werden. Am Ende hat man sich im Bauausschuss aber sehr zu unserer Freude für die Variante mit Kork als Verfüllungsmaterial entschieden. Die Mehrheit der Bauauschussmitglieder stimmte für diese Version bei zwei Enthaltungen und zwei Nein-Stimmen. Ein Konsens zu diesem Projekt sieht zwar anders aus, aber sei es drum. Am Ende zählen Mehrheiten. Wir sind den Befürwortern sehr dankbar für ihr Rückgrat. Die vergangene Woche (es konnte auf beiden Plätzen keinerlei Trainings- oder Spielbetrieb durchgeführt werden) hat gezeigt wie wichtig der Kunstrasen nicht nur für unseren Verein ist. Wir als Verein werden uns natürlich durch tatkräftige Unterstützung in den Bau einbringen.

 

Hinsichtlich der Umsetzung und weiteren Vorgehensweise bleiben wir mit den Unterstützern aus Politik und mit der Verwaltung im Gespräch und halten Euch auf dem Laufenden. Jetzt freuen wir uns erstmal und sind glücklich, dass es nach den jahrelangen Bemühungen und auch Kämpfen endlich klappt.