2009er gewinnen Hallenturnier in Düneberg

Die E1 (2009er Jahrgang) spielte am Samstag bei den Düneberger Hallenwochen mit. Der Weg nach Geesthacht hat sich auf jeden Fall gelohnt. Unser Ziel vor dem Turnier war es auf jeden Fall die Gruppenphase zu überstehen.

 

Das erste Spiel haben wir gegen FC Lauenburg gespielt. Das Spiel war von vielen Zweikämpfen geprägt, wobei unsere Jungs fast jeden Zweikampf gewonnen haben. Es gab wenig Torchancen auf beiden Seiten, von Minute zu Minute konnten wir den Druck erhöhen, sodass wir die Lauenburger zu Fehlern zwingen konnten. Nach einem Fehler von einem Gegenspieler hatte Fabiano den Ball erobert und gegen den Pfosten geschossen. Magnus war dann zur Stelle und konnte den Abstauber verwerten. Somit stand es 1:0 für uns. Nach dem Tor wollten die Lauenburger noch den Ausgleich machen, aber unser Keeper Till hielt den Kasten bis zum Schluss sauber.

 

Im zweiten Spiel mussten wir gegen den Gastgeber Düneberg ran. Wir waren das klar überlegene Team und es war nur die Frage der Zeit wann wir das Tor schießen würden. Nach einer guten Vorlage von Niclas war es Marius, der sein erstes Tor für den SCS schoss. Gleich im Anschluss konnte Fabiano den Ball erobern und schoss direkt aufs Tor. Somit stand es 2:0 und wir konnten die restlichen Minuten souverän zu Ende spielen.

 

Im dritten Spiel haben wir gegen Lurup 1 gespielt. Vor dem Spiel war schon klar, dass wir weiterkommen. Unsere Jungs wollten aber trotzdem das letzte Spiel der Gruppenphase für sich entscheiden. Es fing sehr gut an. Wir hatten in einem von vielen harten, aber fairen Zweikämpfen geführten Spiel, sehr viele Chancen, aber das Glück war in dem Spiel nicht auf unserer Seite. Wer vorne die Tore nicht macht, wird irgendwann ein Tor kassieren. Genauso war es auch. Die Luruper waren einmal vorm Tor und Zack war der Ball auf einmal im Tor. Das war auch das einzige Tor, welches wir im Turnier kassiert haben. Nach dem Tor hatten wir weiterhin Chancen ohne Ende, aber wie gesagt das Glück war in dem Spiel nicht auf unserer Seite, sodass wir das Spiel mit 0:1 verloren haben.

 

Nach dem Spiel konnte man viele traurige Gesichter sehen, obwohl man als Gruppenerster weitergekommen war. Das zeigt, dass die Jungs den unbedingten Siegeswillen haben. Nach einer Pause von 10 Minuten ging es in das Halbfinale gegen die E1 vom Luruper SV.

 

An dieser Stelle sei daran erinnert, dass es im Jugendfußball um Spaß geht. Leider hatten das auf Seiten unseres Gegners nicht alle Beteiligten verinnerlicht und so wurden Fouls der eigenen Mannschaft unverständlicherweise beklatscht und bejubelt. Da darf man sich dann gerne auch mal selbst hinterfragen. Vielen Dank an Billstedt-Horn und SC Vier- und Marschlande die uns in dem Spiel bis zum Ende angefeuert haben. Das war ganz großes Kino und so gehört es sich im Jugendfußball, dass man andere Teams auch mal anfeuert.

Jetzt kommen wir aber zum Spiel. Es war ein sehr hartes und auch unfaires Spiel. Bereits nach 10 Sekunden führten wir mit 1:0. Die ganze Halle war am Beben. Lurup wollte mehr, aber insbesondere Mirkan machte es unserem Gegner immer wieder schwer. Dadurch, dass Lurup immer mehr wollte, entstanden immer mehr Freiräume für unsere Jungs, sodass wir einen Konter durch Fabiano perfekt ausgenutzt haben und verdient mit 2:0 in Führung gingen. Nach und nach wussten die Luruper nicht mehr was sie tun sollten und haben angefangen zu foulen, sodass wir viel Zeit von der Uhr nehmen konnten. Gianluca konnte den Ball immer gut fest machen und so zogen wir uns Finale ein.

 

Im Finale spielten wir gegen unsere Freunde vom SC Vier und Marschlande. Wir haben die Partie ganz klar dominiert und haben dem Gegner bis zum Ende so gut wie keine Chancen gelassen. Hinten hielten Mirkan und Niclas den Laden dicht. Nach unzähligen Chancen hatte Marius nach einem starken Solo und einem Doppelpass mit der Bande das 1:0 vorbereitet. Der Torschütze war Fabiano und das Tor wurde von allen gefeiert.

 

Die Jungs vom SCVM wollten immer mehr, aber sie kamen kaum an unseren Verteidigern vorbei und wenn sie durchkamen war unser Torwart Till zur Stelle. Das Finale haben wir dann gut runtergespielt, sodass wir am Ende erster geworden sind.

 

Es war ein tolles Turnier. Echt gut organisiert. Wir kommen immer wieder gerne nach Düneberg.

Mit dabei waren: Till, Jace, Mirkan, Magnus, Gianluca, Fabiano, Niclas und Marius.

Ein Bericht von Görkem Sen